AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS

Vortrag: Patientenverfügung aus medizinischer Sicht - alles richtig gemacht und doch viele Fragen offen

Referentin: Dr. Tania Zieschang

 „Altersfragen? Wissenswertes über das Älterwerden.“, heißt die Vortragsreihe des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG  in Kooperation mit der Rhein-Neckar-Zeitung.

Der nächste Vortrag „Fallstrick Patientenverfügung – alles richtig gemacht und doch viele Fragen offen“, findet statt

am Donnerstag, 29. Juni, 17 Uhr
im Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg
Rohrbacher Str. 149, Heidelberg

Referentin ist Dr. Tania Zieschang, Oberärztin am AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG.

Der Eintritt ist frei.

Gerade am Lebensende spielt Selbstbestimmung eine große Rolle. Damit Ärzte bei schwerer Krankheit sowie am Lebensende dem Willen des Patienten entsprechend handeln können, stellen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht wichtige Dokumente dar.

Wie viel sagt eine Patientenverfügung aber wirklich aus? Was sollte in der Patientenverfügung stehen, damit diese hilfreich ist für medizinische Entscheidungen? Was passiert, wenn das eingetretene Szenario nicht in der Patientenverfügung beschrieben ist? Was bedeutet eine gesundheitliche Vorausplanung?

Diese und weitere Fragen beantwortet Dr. Tania Zieschang, Fachärztin für Innere Medizin, Klinische Geriatrie und Palliativmedizin in ihrem Vortrag und stellt die Fallstricke einer Patientenverfügung aus Sicht einer klinisch tätigen Ärztin dar.

Das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG ist auf die Behandlung hochbetagter Patienten spezialisiert. Hier gehören Situationen, in denen Therapieentscheidungen für Patienten getroffen werden müssen, die ihren Willen nicht mehr äußern können, zum Alltag. Das therapeutische Team bemüht sich, gemeinsam mit den Angehörigen, den mutmaßlichen Willen des Patienten zu klären. Hierbei spielt die Patientenverfügung eine wesentliche Rolle. Sie stellt aber nur einen Puzzlestein dar, denn der klinische Alltag ist häufig viel komplizierter, als in der Patientenverfügung formuliert.

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Becker

Katrin Becker

Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG gGmbH
Rohrbacher Str. 149
69126 Heidelberg
T (06221) 319 - 16 08
F (06221) 319 - 16 05
kbeckerthis is not part of the email@ NOSPAMbethanien-heidelberg.de