AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS

Hier finden Sie Informationen über abgeschlossene und bereits ausgewertete Projekte aus den Jahren 2010 – 2015. In unserer Publikationsliste finden Sie auch die entsprechenden Veröffentlichungen.

  • Interaktive Webseite zum körperlichen Training bei demenzieller Erkrankung
    (Michael Schwenk, Prof. Dr. Peter Oster, Prof. Dr. Klaus Hauer).
    Weltweit existierten keine handlungsorientierten, interaktiven Web-Angebote zum Heimtraining für die Zielgruppe hochbetagter Patienten mit und ohne demenzielle Erkrankung. Die Forschungsgruppe des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUSES HEIDELBERG entwickelte ein interaktives Web-Portal zur Information, Selbsteinschätzung und Anleitung zum körperlichen Training bei Demenz (www.bewegung-bei-demenz.de). Förderung durch: Sozialministerium Baden-Württemberg, Stadt Heidelberg, Pflegeversicherungen, Wilhelm Woorth Stiftung.
  • Entwicklung und Evaluation eines demenzspezifischen Trainingsprogramms im Rahmen einer kontrollierten-randomisierten Interventionsstudie
    (Prof. Dr. Klaus Hauer, Michael Schwenk, Nele Lemke, Steffanie Gogulla, Prof. Dr. Peter Oster).
    Spezielle Trainingsangebote für Patienten mit kognitiver Einschränkung und Demenz waren wenig entwickelt und kaum evidenzbasiert. Im Rahmen einer kontrollierten-randomisierten Interventionsstudie wurden bestehende Trainingsansätze (z.B. Kraft- und Gleichgewichtstraining) weiterentwickelt (z.B. durch die Integration von kognitiven Aufgaben in das Trainingsprogramm) und mit wissenschaftlichen Messmethoden evaluiert. Das Projekt wurde gefördert über die Robert Bosch Stiftung, die Dietmar-Hopp-Stiftung und das Netzwerk Altersforschung der Universität Heidelberg.
  • Entwicklung und Evaluation einer Gruppentherapie für Patienten mit Depression
    (PD Dr. Daniel Kopf, Dr. Jana Hummel, Cecillia Weisbrod, Prof. Dr. Peter Oster).
    Ältere Patienten mit Depression werden im Alter zu wenig und meist pharmakologisch behandelt. Im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Interventionsstudie wurde daher die Effektivität eines spezifischen Therapieansatzes in einem gruppensetting untersucht. Das Projekt wurde gefördert über die Robert Bosch Stiftung und die Dietmar Hopp Stiftung.
  • Geriatrisch Internistische Station für akut erkrankte Demenzpatienten (GISAD)
    (Dr. Tania Zieschang, Prof. Dr. Peter Oster, PD Dr. Daniel Kopf, Ilona Dutzi, Dr. Elke Müller).
    Probleme, die sich aus einer demenziellen Erkrankung ergeben und die Behandlung im Krankenhaus beeinflussen (z.B. Verhaltensstörungen, Weglaufgefahr u. a.) wurden bislang in der Akutbehandlung wenig beachtet. In einem Modellprojekt des Bethanien-Krankenhauses wurden den Patienten gerechte Lösungen angeboten. Resultierend auf diesem Modellprojekt wurde das Prinzip einer speziell-eingerichteten Station für verhaltensauffällige Patienten bereits deutschlandweit in Kliniken umgesetzt.
  • Modellentwicklung zur geriatrischen Rehabilitation bei Demenz (GREDE):
    (Michael Schwenk, Ilona Dutzi, Prof. Dr. Peter Oster, Prof. Dr. Klaus Hauer).
    Bislang existieren weltweit nur wenige, meist nicht evidenzbasierte Rehabilitationsmodelle für Patienten mit Demenz. Ziel des GREDE-Projekts war die Entwicklung eines Rehabilitationskonzepts für die stationäre geriatrische Rehabilitation, die an die verbliebenen Ressourcen demenziell erkrankter Patienten angepasst ist. Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung.
  • Schnittstelle Pflegeheime-Krankenhaus / Integrierte Versorgung
    (Dr. Norbert Specht, Denise Trumpfheller, Prof. Dr. Peter Oster).
    Bei der Verlegung von Pflegeheimbewohnern in das Akutkrankenhaus müssen Vorteile einer optimierten medizinischen Behandlung gegen Nachteile (u. a. vermehrte Desorientierung der Patienten, hohe Behandlungskosten) gegeneinander aufgewogen werden. Dieses Projekt der integrierten Versorgung in Kooperation mit der AOK optimierte die Behandlungspfade an der wichtigen Versorgungsschnittstelle zwischen Krankenhaus und Pflegeheim.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Klaus Hauer

Prof. Dr. Klaus Hauer

Leiter der Forschungsabteilung

AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG gGmbH
Rohrbacher Str. 149
69126 Heidelberg
T (06221) 319-15 32
F (06221) 319-15 05
khauerthis is not part of the email@ NOSPAMbethanien-heidelberg.de