AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS

Vortrag: Depressonen im Alter - Symptombesonderheiten und therapeutische Möglichkeietn

Referent: Professor Dr. Lutz Fröhlich, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

„Altersfragen? Wissenswertes über das Älterwerden.“, heißt die Vortragsreihe des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG in Kooperation mit der Rhein-Neckar-Zeitung.

Der nächste Vortrag „Depressionen im Alter – Symptombesonderheiten und therapeutische Möglichkeiten“, findet statt am

Dienstag, 20. November, 17 Uhr, Hörsaal
im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG
Rohrbacher Str. 149, 69126 Heidelberg.

Referent ist Professor Dr. Lutz Frölich, Abteilungsleiter der Gerontopsychiatrie des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Mannheim.

Mit dem Älterwerden gehen nicht nur körperliche Veränderungen einher. Auch das Risiko an einer psychischen Störung zu erkranken steigt. Ängste und Depressionen sind die häufigsten seelischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. So besteht bei etwa zehn Prozent der 65-Jährigen eine behandlungsbedürftige Depression. Oft jedoch bleibt dieses Krankheitsbild unerkannt und unbehandelt, da rund 70 Prozent der Patienten mit Depression ihren Hausarzt ausschließlich wegen körperlicher Beschwerden, die sie im Rahmen ihrer unerkannten Depression entwickelt haben, aufsuchen

Woran erkennt man eine Altersdepression? Welche Ursachen und Auslöser sind bekannt? Lässt sich eine Depression im Alter überhaupt behandeln? Was kann passieren, wenn diese Krankheit unbehandelt bleibt? Medikamente oder Psychotherapie – was ist besser? Diese und weitere Fragen beantwortet der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in seinem Vortrag.

Der Eintritt ist frei.

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Becker

Katrin Becker

Beauftragte für Unter- nehmenskommunikation

AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG gGmbH
Rohrbacher Str. 149
69126 Heidelberg
T (06221) 319 - 16 08
F (06221) 319 - 16 05
pressethis is not part of the email@ NOSPAMbethanien-heidelberg.de