Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG
Rehabilitationssport in der Geriatrie (REGE e. V.)

Rohrbacher Straße 149
69126 Heidelberg

(06221) 319 - 15 25

(06221) 319 - 15 35

info@rege-verein.de

Ihre Ansprechpartnerin
Michaela Günther-Lange

Michaela Günther-Lange

Sportwissenschaftlerin M.A.

Neue Lebensqualität durch Mobilität und Bewegungssicherheit

Gegründet wurde der REGE e. V. 1999. Er ist der erste Verein in Heidelberg mit einem wissenschaftlich evaluierten Trainingskonzept für hochbetagte Menschen.

Aufbauend auf einem erfolgreichen wissenschaftlich fundierten Trainingskonzept, das im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG entwickelt wurde, richtet sich das Trainingsangebot vor allem an ältere Menschen mit Vorerkrankungen (Mehrfacherkrankungen oder chronischen Erkrankungen), aber auch an Menschen, die präventiv dem altersbedingten Rückgang der körperlichen und geistigen Leistung vorbeugen wollen.

Im Mittelpunkt steht das Training der Kraft, der Bewegungssicherheit und der Balance, aber auch das Training von spezifischen geistigen Leistungen, die mit der Motorik verbunden sind.

Aktuelle Forschungsergebnisse fließen kontinuierlich in die Trainingsinhalte ein, so dass die Teilnehmer immer nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen betreut werden.

   

Unser Angebot

Für wen eignet sich das Training?

Das Training in den einzelnen Gruppen orientiert sich an der individuellen Leistungsfähigkeit der Teilnehmer. Eine eingeschränkte Leistung ist kein Hinderungsgrund für das Training im REGE e.V., sondern ganz im Gegenteil, ein Zeichen, mit dem Training zu beginnen.

Trainingsaufbau und Schwerpunkte

Trainiert wird in kleinen Gruppen mit maximal acht Teilnehmern. Speziell ausgebildete Übungsleiter orientieren sich an den spezifischen, individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer.

  • Individuell angepasstes Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Balancetraining
  • Training von Alltagsfunktionen
  • Training zur Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit
       

Trainingszeiten

Das Training findet montags bis freitags am Nachmittag und in den frühen Abendstunden statt, am Samstag den ganzen Tag. Über die genauen Trainingszeiten informieren Sie die Mitarbeiter des REGE e. V. unter 
(06221) 319 - 15 25.
   

Anteilige Kostenübernahme durch Krankenkasse

Eine anteilige Kostenübernahme für das Training durch die Krankenkassen ist möglich. Sie können einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Fragen Sie Ihren Hausarzt. Der Antrag für Rehabilitationssport ist budgetfrei. Wir sind Ihnen bei der Antragstellung gerne behilflich.

Werden Sie Mitglied im REGE e. V. So können Sie auch nach Ablauf der Kassenförderung weitertrainieren. Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne über die Mitgliedsbeiträge:
(06221) 319 - 15 25.