Besuche wieder eingeschränkt möglich ab 18. Mai 2020

Die derzeit rückläufigen Infektionszahlen im Rhein-Neckar-Raum ermöglichen es uns, Besuche bei unseren Patient*innen unter Einhaltung strenger Vorsichtsmaßnahmen wieder zu ermöglichen.
   

Um das Infektionsrisiko für unsere Patienten und Mitarbeitenden zu minimieren, sind Besuche nur eingeschränkt möglich.

  • Tägliche Besuchszeit: 14 bis 19 Uhr
  • Pro Patient: zwei Besuche für je eine Stunde pro Woche
  • Beschränkung auf eine Person (ggfs. mit einer Begleitperson)
  • Pro Doppelzimmer nur ein Besucher. Es kann zu Wartezeiten kommen. Wartebereiche sind ausgewiesen.
       

Hierbei gelten folgende Ausnahmen

  • Angehörige, die einen Patienten besuchen, der im Sterben liegt
  • Angehörige von Patienten der Palliativstation (1 Person pro Tag)
  • Begleitperson eines älteren, gebrechlichen oder dementen Besuchers
  • Aus dringenden medizinischen Gründen, nach telefonischer Abklärung des Angehörigen/Besuchers mit dem Stationsteam
       

Der Ablauf

  • Die Besucheranmeldung erfolgt im Eingangsbereich.
  • Alle Besucher erhalten einen Mund-Nasen-Schutz und die Temperatur wird kontrolliert.
  • Anschließend müssen sich die Besucher registrieren lassen.
       

Um die Abläufe zu beschleunigen, bieten wir Ihnen hier das  „Selbstauskunftsformular“ zum Herunterladen an, damit Sie es bereits ausgefüllt mitbringen können. Downloadangebot Selbstauskunftsbogen ›